Raus in den FrĂŒhling!

FrĂŒhling liegt in der Luft und der Garten ruft seine Besitzer wieder ins Freie: Raus in den FrĂŒhling! Wer sich jetzt um Schnitt, Pflege und Pflanzung kĂŒmmert, dessen GrĂŒn wird sich im Sommer von seiner besten Seite zeigen.

Der Garten ruft: Raus in den FrĂŒhling!

Wer in diesen Tagen aufmerksam durch Parks und GĂ€rten spaziert, kann die ersten FrĂŒhlingsboten schon entdecken: Holunder [Sambucus], Scheinhasel [Corylopsis] und Spitzahorn [Acer platanoides] – einige BĂ€ume und StrĂ€ucher tragen schon frische TriebansĂ€tze.

Ein weiterer Wintereinbruch ist bis zu den Eisheiligen im Mai zwar nicht auszuschließen, aber die Tage werden bereits spĂŒrbar lĂ€nger.

Gehölze schneiden

Zu den ersten Gartenarbeiten des Jahres gehört der FrĂŒhjahrsschnitt von BĂ€umen und StrĂ€uchern:

  • Wichtig ist jedoch, FrĂŒhblĂŒher wie Forsythien [Forsythia], Magnolien [Magnolia] oder ObstbĂ€ume nicht jetzt, sondern erst nach der BlĂŒte zu schneiden.
  • SommerblĂŒhern, wie Weigelie [Weigelia], Sommerflieder [Buddleja] oder Hortensie [Hydrangea], tut der Schnitt im FrĂŒhjahr hingegen gut, da er das Wachstum anregt.

Hinzu kommt, dass bei den meisten Gehölzen Jungtriebe mehr BlĂŒten ausbilden als alte Zweige: Der Schnitt wirkt also wie eine verjĂŒngende Schönheitskur: Er verhilft BĂ€umen und StrĂ€uchern zu einem gleichmĂ€ĂŸigen Wuchs und regelmĂ€ĂŸiger BlĂŒte.

GroßzĂŒgig auslichten

Ein hĂ€ufiger Fehler ist, zu zaghaft auszulichten: Dabei ist die Sorge, der Pflanze durch einen starken RĂŒckschnitt zu schaden, unberechtigt.

Ideal ist das frĂŒhe FrĂŒhjahr: Dann haben die Pflanzen vor dem Austrieb noch ausreichend Zeit, die Wunde zu schließen. GrĂ¶ĂŸere Schnittwunden sollten aber mit einem Wundverschlussmittel aus dem Fachhandel bestrichen werden.

Gehölze sollten zunĂ€chst von beschĂ€digten, kranken und abgestorbenen Triebe befreit werden: Auch Äste und Zweige, die ĂŒberkreuz oder zu dicht wachsen, und alles, was insgesamt die Wuchsform beeintrĂ€chtigt, sollte entfernt werden.

Im zweiten Schritt könne man mit ein wenig Erfahrung gut erkennen, welche Äste noch abgeschnitten oder gekĂŒrzt werden mĂŒssen.

Raus in den FrĂŒhling! [GTD Foto]

FrĂŒhling pflanzen

Der FrĂŒhling ist auch eine klassische Zeit fĂŒr die Neupflanzung: Schließlich steht noch der gesamte Jahreszyklus bevor: Wer jetzt pflanzt, frischt seinen Garten rechtzeitig auf, um ihn im FrĂŒhling, Sommer, Herbst und Winter in neuem Glanz genießen zu können:

  • Ob ein frĂŒhblĂŒhender Ranunkelstrauch [Kerria] oder
  • ein sommerliches Rosenbeet [Rosa],
  • eine immergrĂŒne Hecke aus Zwergliguster [Ligustrum vulgare ‘Lodense’] oder
  • ein Amberbaum [Liquidambar] mit intensiver HerbstfĂ€rbung.

Generell ist bei der Pflanzung im FrĂŒhling großzĂŒgiges Angießen zu empfehlen: Eine Extra-Portion Wasser tut den neuen Pflanzen zum bevorstehenden Austrieb sehr gut. [BdB; GTD Foto]

Raus in den FrĂŒhling!
Markiert in: